Eine digitale Visitenkarte ist nicht einfach eine andere Version der Visitenkarte aus Papier, sie bietet viel mehr Möglichkeiten als die traditionelle Form. Größerer Informationsgehalt, direkte Links zu deiner Online-Präsenz und keine Mühe mehr beim Übergang von Papier zu einer elektronisch verwertbaren Form gehören dazu. Im Gegensatz zur Visitenkarte aus Papier ist deine digitale Visitenkarte auch immer dabei und zwar jeweils mit den aktuellsten Daten, ohne dass du eine neue Karte drucken lassen musst. Verwenden kannst du eine digitale Visitenkarte auch mit einem Physical: NFC-Sticker Visitenkarte oder NFC-Metall-Visitenkarte


Was ist eine digitale Visitenkarte?

Eine digitale Visitenkarte ist eine eine persönliche Website mit den Daten einer klassischen Visitenkarte, die in der Cloud gespeichert ist und dort einfach aktualisiert werden kann. Sie ist von dort direkt für deine Kontakte abrufbar. Insbesondere sind sie aber dafür geeignet, beim persönlichen Kontakt zwischen mobilen Geräten ausgetauscht zu werden. In dieser Hinsicht decken sie genau die Funktion der traditionellen Visitenkarte aus Papier ab. Der Empfänger deiner Karte hat direkt auf seinem Gerät Zugang zu allen deinen Kontaktdaten und kann sie so unmittelbar verwenden und speichern.


Was sind die Vorteile gegenüber einer Papiervisitenkarte?

 

Flexibilität

Wenn sich deine Daten ändern, musst du traditionelle Visitenkarten aus Papier entsorgen und neue drucken lassen. Das ist mit Aufwand, Zeit und Mühe verbunden. Außerdem belastet es die Umwelt. Eine smarte Visitenkarte erspart dir all das.  Ein besonderer Vorteil einer online Visitenkarte besteht darin, dass diese aktualisierten Daten nicht nur denjenigen Kontakten angezeigt werden, denen du deine Karte in Zukunft geben wirst. Die neuen Informationen werden auch den früheren Empfängern deiner Visitenkarte bei einem Aufruf vom Server angezeigt. Dafür platziert Tribus einen Link in der Kontaktdatei, mit dem die neusten Kontaktdaten direkt heruntergeladen werden können.

Aktive Verwendung im digitalen Lifestyle

Digitale Visitenkarten können nicht nur viel mehr Informationen enthalten als traditionelle, diese Informationen sind auch viel unmittelbarer zugänglich. Darin zeigt sich die nahtlose Einbindung des Konzepts für eine smarte Visitenkarte in den digitalen Lifestyle. Die Möglichkeiten sind sehr umfangreich und umfassen das Besuchen deiner Profile auf LinkedIn oder Instagram sowie das Abschicken einer WhatsApp-Nachricht. Natürlich können digitale Visitenkarten auch deine eigene URL zur Website oder anderen Online-Inhalten enthalten.

Universell verwendbar

Digitale Visitenkarten erfordern beim Empfänger keine App. Schon ein NFC-Kontakt oder das Scannen eines QR-Codes von deinem Bildschirm reichen aus, die Informationen zu übertragen und deine Kontaktdaten zu speichern. Eine typische Anwendung für eine smarte Visitenkarte ist neben dem persönlichen Kontakt eine Online-Verbindung aus dem Homeoffice. Gerade hier zeigen sich die Möglichkeiten und Vorteile, die eine online Visitenkarte besitzt. Dazu kann mit der oneVcard App einfach die digitale Visitenkarte per Link z. B. in einem online Meeting geteilt werden. Darüber hinaus lässt sich die digitale Visitenkarte auch in E-Mail-Signaturen oder in virtuelle Hintergründe für Zoom einbinden. Das traditionelle Format auf Papier würde dich in dieser Situation im Stich lassen.

Kein Abtippen von Informationen mehr

Mit einer Visitenkarte aus Papier fällt ein erheblicher Aufwand an, denn sie ist auf das alte System des papiernen Büros ausgerichtet. Nachdem fast alle deine Kontakte heute ein mobiles Gerät besitzen, sollte auch das Konzept der Visitenkarte auf eine eben digitale Visitenkarte angepasst werden. Die Kontaktdaten werden ohnehin auf solchen Geräten gespeichert und deshalb macht es keinen Sinn, ein Stück Papier zwischen zwei mobile Geräte zu schalten.

Digitale Visitenkarten sind ökologisch und nachhaltig

Wenig nachhaltig ist nicht nur das Wegwerfen einzelner Visitenkarten aus Papier. Wenn du eine neue Karte brauchst, muss üblicherweise ein ganzer Stapel von alten Karten entsorgt werden. Eine online Visitenkarte ist eine Alternative zu diesem Modell, das ökologisch und nachhaltig ist. Auch das Image deines Unternehmens wird ökologisch mit einem Verzicht auf papierne Visitenkarten.

Professioneller Auftritt

Die Marke deines Unternehmens ist für den Kunden wie ein Versprechen eines Werts. Dieser Wert muss aber auch dargestellt werden. Eine auch nur angerissene Visitenkarte aus Papier schadet deinem Unternehmen und seinem Ansehen.
Eine digitale Visitenkarte kennt dieses Problem nicht. Sie ist nicht nur immer in perfektem Zustand verfügbar, du kannst auf dem Webportal von oneVcard deine smarte Visitenkarte auch smart aussehen lassen und das Design individuell deinen Ideen gemäß wählen. Dazu hast du die Möglichkeit deine digitale Visitenkarte mit einem physischen, haptischen Produkt zu verbinden. Bei oneVcard nennt sich das Physical. Derzeit gibt es bei oneVcard sowohl eine Metallvisitenkarte, als auch einen NFC-Sticker, mit denen du deine digitale Visitenkarte teilen kannst.

Die smarte Visitenkarte ist immer dabei

Eine online Visitenkarte ist jederzeit mit deinem mobilen Gerät verfügbar. Ein separates Kartenetui wie früher ist nicht notwendig.

Ständige Verfügbarkeit

Im Gegensatz zu Visitenkarten aus Papier hast du eine digitale Visitenkarte in beliebiger Anzahl dabei. Auch auf einem großen Kongress gehen dir deine digitalen Visitenkarten nie aus und du musst dir nie mehr über dasNachbestellen von Visitenkarten Gedanken machen.

Diskretion

Manche Informationen auf einer Visitenkarte sind nicht für die Öffentlichkeit gedacht. Eine digitale Visitenkarte lässt sich viel diskreter Übertragen als eine aus Papier.

Verlässlichkeit und Qualität

Das Unternehmen oneVcard ist in Deutschland beheimatet und untersteht deutschem Recht. Das gilt gerade auch für die in Deutschland strengen Bestimmungen über Datenschutz. Die Server des Unternehmens für digitale Visitenkarten stehen dabei ebenfalls in Deutschland.


Wie nutze ich eine digitale Visitenkarte?

Wenn du eine digitale Visitenkarte bei oneVcard erstellen möchtest, registrierst du dich kostenfrei in der App und gibst die von dir gewünschten Daten ein, die deine digitale Visitenkarte enthalten soll. Auf dem Portal kannst du auch die Farben und die Gestaltung deiner smarten Visitenkarte wählen. Hier gehts zur Registrierung.
Du hast die Möglichkeit, mehrere digitale Visitenkarten mit unterschiedlichen Daten und Designs zu gestalten. Diese verschiedenen Versionen können in verschiedenen Sprachen gehalten sein oder Unterschiede berücksichtigen, die du für geschäftliche und private Zwecke treffen möchtest. Der Empfänger erhält deine digitale Visitenkarte über das Scannen des QR-Codes oder per NFC auf sein mobiles Gerät. Er kann dann nicht nur die gerade aktuellen Daten, sondern auch in Zukunft deine neuesten Änderungen direkt vom Server abrufen. Deine smarte Visitenkarte kannst du auch herunterladen und in der Form einer vcf-Datei speichern. Diese Datei kann direkt ins SmartPhone oder auch in ein CRM-System gespeichert werden.